Unterschied zwischen Angst und Angst | ich bin gesund

Angst und Angst treten oft zusammen auf. Die beiden sind jedoch verschiedene Dinge, Gangs. Obwohl die Symptome ähnlich sein können, kann die Erfahrung einer Person mit diesen Emotionen je nach Kontext unterschiedlich sein. Was ist der Unterschied zwischen Angst und Angst?

Angst bezieht sich auf bekannte und verstandene Bedrohungen, während Angst auf Bedrohungen unbekannter, unerwarteter und unklarer Herkunft zurückzuführen ist. Beide erzeugen eine ähnliche Stressreaktion des Körpers.

Viele Experten glauben jedoch, dass es einen Unterschied zwischen Angst und Angst gibt. Diese Unterschiede könnten erklären, wie wir auf verschiedene Stressoren (Stresssituationen, die Stress verursachen) in unserer Umgebung reagieren.

Lesen Sie auch: Offenbar können auch Väter an Wochenbettdepressionen leiden!

Unterschied zwischen Angst und Angst

Um den Unterschied zwischen Angst und Angst zu kennen, müssen Sie die beiden gründlich verstehen:

Was ist Angst?

Angst ist eine allgegenwärtige und unangenehme Angst. Angst ist im Allgemeinen eine Reaktion auf Bedrohungen unbekannter Herkunft, zum Beispiel Anspannung beim nächtlichen Gehen auf einer ruhigen Straße.

Die Spannung, die Sie in dieser Situation erleben, wird eher durch die Angst vor der Möglichkeit verursacht, dass etwas Schlimmes passieren könnte, z. B. durch einen Taschendieb, als durch eine direkte Bedrohung. Diese Angst rührt von der Interpretation des Verstandes der Möglichkeit einer Gefahr her.

Angst wird normalerweise von unangenehmen körperlichen Empfindungen begleitet, wie zum Beispiel:

  • Erhöhter Puls
  • Brustschmerzen
  • Ein kalter Schweiß
  • Schwindlig
  • Kopfschmerzen
  • Gefühllos
  • Körperzittern
  • Außer Atem
  • Schlafstörung
  • Verspannungen im ganzen Körper, besonders im Kopf, Nacken, Kiefer und Gesicht
  • Übelkeit und Erbrechen
Lesen Sie auch: Toleranz, der wichtige Schlüssel zum Aufbau guter Beziehungen zu Schwiegereltern

Was ist Angst?

Angst ist eine emotionale Reaktion auf eine bekannte und anhaltende Bedrohung. Wenn Sie beispielsweise eine menschenleere und dunkle Straße entlanggehen und jemand eine Waffe auf Sie richtet und nach Wertsachen fragt, werden Sie eher eine Angstreaktion erleben. Die Gefahr, die Sie erleben, ist real, dauerhaft und unmittelbar.

Obwohl der Fokus der Reaktion unterschiedlich ist, hängen Angst und Angst zusammen. Wenn man mit Angst konfrontiert wird, werden die meisten Menschen die gleichen körperlichen Reaktionen wie Angst erleben.

Angst kann Angst verursachen und Angst kann Angst verursachen. Aber der feine Unterschied zwischen Angst und Angst kann Ihnen ein besseres Verständnis Ihrer Symptome vermitteln.

Angst und Angst behandeln

Angst und Angst sind mit vielen psychischen Erkrankungen verbunden. Beide werden am häufigsten mit Angststörungen in Verbindung gebracht, insbesondere mit spezifischen Phobien wie Agoraphobie (übermäßige Angst vor einer Situation oder einem Ort), sozialer Angststörung und Panikstörung.

Wenn die Symptome bei Ihnen sehr störend sind, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Später wird der Arzt die aufgetretenen Symptome zusammen mit Ihrer Krankengeschichte berücksichtigen, um die Ursache zu bestimmen. Danach wird der Arzt die notwendige Behandlung durchführen. (ÄH)

Lesen Sie auch: Fühlen Sie sich besorgt oder ängstlich, ja? So erkennen Sie den Unterschied!

Quelle:

SehrWellMind. Der Unterschied zwischen Angst und Angst. Juli 2020.

Gregory KD, Chelmow D, Nelson HD et al. Screening auf Angst bei jugendlichen und erwachsenen Frauen: Eine Empfehlung der Women's Preventive Services Initiative. 2020.

Amerikanische Psychiatrische Gesellschaft. Diagnostisches und Statistisches Handbuch psychischer Störungen, 5. Auflage. 2013.

Cleveland-Klinik. Angststörungen: Diagnose und Tests. Dezember 2017.

k├╝rzliche Posts

$config[zx-auto] not found$config[zx-overlay] not found