Was ist Hintermilch | Ich bin gesund

Hintermilch ist fett- und kalorienreiche Muttermilch, die Ihr Kleines am Ende einer Stillzeit bekommt. Deshalb nennen ihn die Leute Milch. Der Verzehr von Hintermilch macht Ihr Kleines länger satt und schläfrig, wissen Sie, Mütter. Komm, erfahre mehr über Hintermilch, ihre Vorteile für Babys und wie du sie bekommst!

Was ist Hintermilch?

Wenn Muttermilch produziert wird, bleibt Fett neben den milchbildenden Zellen haften. Muttermilch mit einem höheren Wassergehalt fließt zur Brustwarze. Währenddessen vermischt sich das Fett am Rücken mit der Muttermilch und kommt dann während des Stillens als letztes heraus.

Die Milch, die näher an der Brustwarze liegt und flüssiger ist, wird als Vormilch bezeichnet. Muttermilch, die mit Fett vermischt wird und zuletzt austritt, wird als Hintermilch bezeichnet.

Die Textur der Hintermilch ist dicker und cremig im Vergleich zu Vorgemelk. Die Farbe ist auch einfarbig weiß, im Gegensatz zu Vormilch, die dazu neigt, klar und wässrig zu sein. Während die Vormilch fettarm ist, ist die Hintermilch genau das Gegenteil. Muttermilch, die oft auch als Muttermilch bezeichnet wird, ist fettreich und hat höhere Kalorien.

Nun, wenn Ihr Kleines saugt, wird die Milch, die der Brustwarze oder dem Vorgemelk am nächsten ist, sofort angesaugt. Die Rückenmilch fließt langsam nach vorne in Richtung der Brustwarze, die vom Kleinen gesaugt wird.

Wenn es vollständig gesaugt wird, fühlen sich Ihre Brüste leer und leicht entleert an. Wenn Ihr Baby noch hungrig ist, können Sie es an der anderen Brust füttern.

Vorteile von Hintermilch für Babys

Wenn das Baby mehr Vormilch als Hintermilch trinkt, wird der Fettgehalt, den es während des Stillens erhält, aus dem Gleichgewicht geraten. Vormilch, die im Allgemeinen weniger Fett enthält, gelangt schnell in den Verdauungstrakt Ihres Kleinen. So schnell, dass die Laktose in der Vormilch nicht genug Zeit hat, um vom Körper des Kleinen abgebaut und verdaut zu werden.

Die unverdaute Laktose wird zu viel und im Dickdarm eingeschlossen, wo sie fermentiert wird und viel Gas erzeugt. Als Folge davon wird der Bauch des Babys aufgebläht.

Darüber hinaus gibt es mehrere andere Symptome, die Ihr Kleines erfahren kann, wenn es Vor- und Hintermilch nicht im Gleichgewicht zu sich nimmt, nämlich:

  • Der Stuhl Ihres Babys ist grün, schaumig oder flüssiger.
  • Bauchschmerzen, begleitet von Weinen, Schreien und Aufregung.
  • Er hat nicht gut geschlafen.
  • Beeil dich hungrig.

Damit Ihr Kleines in einer Stillsitzung gleichzeitig Vor- und Hintermilch bekommt, wird empfohlen, Ihr Kleines zu stillen, bis sich die Brust leer anfühlt und dann zur anderen Brust zu wechseln. Das Ziel ist natürlich, dass er einen ausgewogenen Nährstoffgehalt, einschließlich Fett und Kalorien, bekommt und länger satt ist.

Wie bekomme ich Hintermilch?

Wenn Ihr Kleines gerade geboren ist, sollten Sie Ihr Kleines für jede Brust etwa 10-15 Minuten lang stillen. Der Grund dafür ist, dass die Milch zu Beginn länger braucht, um aus der Brust zu kommen. Bei älteren Babys dauert das Stillen normalerweise nicht lange. Tatsächlich kann Ihr Kleines in weniger als 10 Minuten Vor- und Hintermilch bekommen.

Stillen Sie Ihr Baby, bis sich Ihre Brust leer anfühlt, und gehen Sie dann zur anderen Brust. Stellt sich heraus, dass Ihr Kleines aufgehört hat zu stillen, obwohl sich Ihre Brüste noch voll anfühlen, können Sie die restliche Milch, die nichts anderes als Hintermilch ist, abpumpen. Bewahren Sie die Hintermilch im Gefrierschrank auf und geben Sie sie Ihrem Kleinen bei der nächsten Fütterung.

Das Verhältnis von Vor- und Hintermilch ist bei jeder Mutter unterschiedlich, ebenso wie der Fettgehalt in ihnen. Sowohl Vor- als auch Hintermilch sind für das Wachstum und die Entwicklung Ihres Kleinen gleichermaßen vorteilhaft. Versuchen Sie also immer sicherzustellen, dass Ihr Kleines jedes Mal, wenn Sie stillen, beides bekommt! (UNS)

Referenz

WebMD: Was Sie über Vor- und Hintermilch wissen sollten

Familie Verywell: Die Bedeutung von Hintermilch für Ihr Baby

Healthline: Was ist Hintermilch und wie können Sie sicherstellen, dass Ihr Baby genug bekommt?

k├╝rzliche Posts

$config[zx-auto] not found$config[zx-overlay] not found